der kleine Hampe 

the after work pub

über uns 

Gasthaus Trachte - der kleine Hampe

Der kleine Hampe ist ein Familienunternehmen, welches seit 1850 in der 6 Generation geführt wird.
Christoph Trachte (geb. 1826 gest. 1881) errichtete auf dem Grundstück seines Elternhauses ein neues Wohn- und Wirtschaftsgebäude. Er ist als erster Wirt in Ober-Ense genannt.
Christoph Trachte vermachte den landwirtschaftlichen Betrieb und die Gaststätte an seinen Sohn Friedrich. Dieser verstab schon mit 33 Jahren (geb. 1862 gest. 1895).

1896 übernahm sein Bruder Wilhelm den Betrieb und führte ihn erfolgreich weiter.
Später stieg sein Sohn Wilhelm in das Familienunternehmen mit ein.
Wilhelm Trachte kaufte die erste Theke mit Trockeneiskühler nach dem 1. Weltkrieg. Er zeigte großes Geschick im Umgang mit seinen Gästen und wurde als "Hampen Opa" im Waldecker Land bekannt. Nach der Schließung der Poststube baute Wilhelm Trachte mit seinem Schwiegersohn Heinz Vesper 1960 die Stallungen im Wirtschaftsteil des Wohnhauses zu einer der damals modernsten Gaststätten im Umkreis aus. Wilhelm Trachte alias „Hampen Opa“ führte die Gaststätte bis zu seinem Tode 1981.

Heinz Vesper übernahm die Gaststätte noch im gleichen Jahr.

Im Jahr 2000 öffnete Wilhelm Vesper die Gaststätte unter einem neuen Namen.
„Der kleine Hampe“ wird von ihm mit seinem Sohn Alexander Vesper geführt.